Bewegung und Wahrnehmung sind Motor der Persönlichkeitsentwicklung. Das Bewegungsspiel ist die kindgemäße Art, etwas über sich und seinen Körper zu erfahren. Diese Erkenntnis ist die Grundlage unserer therapeutischen Arbeit. Für uns ist Psychomotorik “Spielen unter Laborbedingungen”. Wir bieten den Kindern angemessene Bewegungsräume und Handlungsfelder. Wir suchen den Dialog mit den Kindern und unterstützen und begleiten sie in ihrer Entwicklung.

Die Psychomotorische Wahrnehmungsbehandlung ist eine Gruppenbehandlung. Für die Kinder ist es Spiel, frei von Leistungsdruck. Sie schaukeln, balancieren, klettern, springen und finden zu einer guten sensorischen Integration. Sie entwickeln den Mut und die Sicherheit, sich auszuprobieren und lernen auf ganz selbstverständliche Weise, ihr Gleichgewicht zu regulieren. Sie können ihre Bewegungen immer besser aufeinander abstimmen und finden zu einer guten Beobachtungs-, Lern- und Konzentrationsfähigkeit. Sie werden sicherer in ihrem Sozialverhalten und durch erfolgreiches Handeln wächst ihr Selbstbewußtsein.


Die Kinder erfahren im freien Experiment:

Die Vernetzung von Empfinden, Erleben, Bewegen, Handeln und Interaktion führt zur psychomotorischen Integration. Die Kinder finden eine stabile Orientierung, sie entdecken und verbessern ihre Fähigkeit, Lösungen zu finden. Dabei entwickeln sie eine stabile Lernmotivation. Viele Kinder erleben in diesen Situationen Momente ungebrochenen Selbstbewußtseins und großen Glücks.
Die Wirksamkeit der therapeutischen Psychomotorik wurde vor einigen Jahren wissenschaftlich untersucht und bestätigt. Sie hat sich als erfolgreiche Therapie bei vielen kindlichen Wahrnehmungsstörungen erwiesen und hat einen festen Platz in der Entwicklungsbehandlung gefunden. Aus der pädagogischen Förderung in Kindergarten, Grundschule und Frühförderung ist die Psychomotorik heute nicht mehr wegzudenken.

Kompetente Hilfe bei Sprach-, Hör- und Kommunikationsstörungen

Psychomotorik

++Neues Tagesseminar++

"Diagnose auditive Wahrnehmungsstörung - und dann?"
Seminar zur Förderung von Menschen mit auditiven Wahrnehmungsstörungen.

Themen:  - Selbsterfahrung:
  „Hören, Aufmerksamkeit, Selbstbewusstsein und Kommunikation“
- theoretische Grundlagen der auditiven Wahrnehmung
- neue Testverfahren zur elementaren Hörverarbeitung (mit Selbsterfahrung)
- alltägliche Hilfen
- therapeutische Hilfe für Betroffene und Familien

Wann?  Am 24. Februar 2018 10-18 Uhr
Wo?  Praxis Friedrich Huchting / Möhlenkampsweg 5, 23701 Gothendorf

Genauere Informationen und Anmeldeformular finden Sie hier

+++aktuell+++aktuell+++  WEITERBILDUNGSREIHE BEGINNT

Systemische Weiterbildung „Lebendiges Hören“

Einführungsseminar am 13., 14., 15.4.18

Eine internationale Gruppe erfahrener Tomatis-Therapeuten und -Ausbilder hat eine neue Weiterbildungsreihe (500 Std.) entwickelt.

Dieses Seminar ist offen für Alle, die ihr professionelles Können erweitern möchten, die etwas erfahren möchten über die Bedeutung des aufmerksamen Zuhörens auf gelingende Kommunikation, das Wohlergehen und die Persönlichkeitsentfaltung von Menschen.

Genauere Informationen und Anmeldeformular finden Sie hier